D i e U r s p r u n g s b e z e i c h n u n g e n D o c - D o c g

DAS ANBAUGEBIET PROSECCO DOC

e i n e 2 4 . 5 0 0 H e k t a r g r o ß e R e b f l ä c h e

Das Gebiet des Prosecco DOC liegt in einer Ebene und ist ein ideales Umfeld für die Bewirtschaftung und die Weinlese. Die langen, geraden Rebzeilen, die sich über die ausgedehnten Flächen ziehen, erleichtern den Einsatz von Maschinen beim Bearbeiten des Weingartens. Auf diese Weise können sehr hohe Erträge ‒ bis zu 180 Doppelzentner pro Hektar ‒ erzielt werden.

DAS ANBAUGEBIET CONEGLIANO-VALDOBBIADENE DOCG

e i n e 7 . 0 0 0 H e k t a r g r o ß e R e b f l ä c h e

Das Gebiet des Prosecco Superiore Conegliano Valdobbiadene DOCG ist überwiegend hügelig und kann nur begrenzt mit Maschinen bewirtschaftet werden. Die wertvolle Handarbeit spielt dabei mit durchschnittlich 450 Arbeitsstunden pro Hektar und Jahr eine wichtige Rolle, wobei die Ernte nicht eingerechnet ist. Die Arbeiten in den Rebgärten und die Weinlese werden ausschließlich von Hand durchgeführt. Der durchschnittliche Ertrag liegt bei 130-135 Doppelzentnern pro Hektar, in einigen Vorzugslagen ist er sogar noch niedriger und beläuft sich auf 120 Doppelzentner pro Hektar.

Prosecco Superiore von Conegliano Valdobbiadene Docg

Das Terroir des Prosecco Superiore Conegliano Valdobbiadene DOCG erstreckt sich über eine Reihe von Hügeln, die durch Täler voneinander getrennt und von kleinen Bächen durchzogen sind Im Norden genießt das Gebiet den Schutz der Voralpen und wird von dem milden Klima der nahe gelegenen venezianischen Lagune verwöhnt. In dieser Region wurde schon in der Antike Wein angebaut, dessen Geschichte bis ins 6. Jahrhundert zurückreicht.
Im ausgehenden 18. Jahrhundert begannen die Winzer, in dieser Hügellandschaft reinen Prosecco herzustellen, der 1969 die Qualifikation „Prosecco dei Colli di Conegliano Valdobbiadene” (DOC) erhielt und 2009 zum DOCG aufgewertet wurde. In diesem Gebiet entstand auch die erste italienische Weinstraße, die 1966 angelegt wurde.
Die Erzeugung der Schaumweine erfolgt in Autoklaven nach der Methode Martinotti, die es ermöglicht, die sortentypischen Eigenschaften der Schaumweine aus diesem Gebiet bestmöglich zum Ausdruck zu bringen. Die Versionen Brut, Extra Dry und Dry unterscheiden sich durch den Restzuckergehalt. Der Brut ist trockener und hat ein frisches, fruchtiges Aroma mit zitrischen Anklängen. Der Extra Dry hat einen traditionellen Charakter, bei dem sich der aromatische Gaumen mit einer noch zarteren Weichheit verbindet. Der Dry zeichnet sich durch einen höheren Restzuckergehalt, ein komplexeres Bouquet und vollmundigeren Geschmack aus.

„Rive” ‒ eine Garantie für Spitzenqualität und Einzigartigkeit

Die Bezeichnung „Rive” steht im Universum des Weins für Exklusivität und hohe Qualität. Dieses Gütesiegel ist ausschließlich den Weinen vorbehalten, die aus Trauben eines einzigen geografischen Gebiets erzeugt werden: Dabei kann es sich um eine ganze Gemeinde, einen bestimmten Ortsteil oder eine bestimmte Parzelle handeln. Auf diese Weise wird die Herkunft eines Weines genau gekennzeichnet und sein Ursprung sowie die besonderen Eigenschaften des Terroirs gewährleistet.

Das Unternehmen Cantine Gemin kann voll Stolz gleich zwei außergewöhnliche Etiketten des Rive präsentieren, die es seinem Engagement und der Begeisterung für Spitzenqualität verdankt:

Dry Jahrgangswein „Madre Paola” ‒ eine Kreation, die sich durch Komplexität und Eleganz auszeichnet. Dieser Wein besticht mit seiner Raffinesse, bietet ein reiches, aromatisches Bouquet und eine ausgewogene Struktur, die dem Gaumen schmeichelt.

Der außergewöhnliche Wein Extra Brut „Pioniere” verbindet Innovation und Tradition, zeichnet sich durch seine lebhafte Frische und seine feinen Fruchtnoten aus und ist ein authentischer Ausdruck seines einzigartigen Terroirs.

Docg

P r o d u k t i o n s b e s t i m m u n g e n d e r W e i n e C o n e g l i a n o V a l d o b b i a d e n e - P r o s e c c o S u p e r i o r e m i t k o n t r o l l i e r t e r u n d g a r a n t i e r t e r H e r k u n f t s b e z e i c h n u n g

Darin sind die Vorschriften für die Herstellung dieser renommierten italienischen Weine in mehreren Abschnitten enthalten, die Aspekte wie die Bezeichnung ampelografischen Grundlagen Erzeugungsgebiete, Vorschriften für den Weinbau, die Vinifizierung, Konsumeigenschaften, Etikettierung, Verpackung und Verbindung mit dem Herkunftsort definieren.

Die kontrollierte und garantierte Ursprungsbezeichnungen DOCG „Conegliano Valdobbiadene ‒ Prosecco Superiore”, „Conegliano ‒ Prosecco Superiore” oder „Valdobbiadene ‒ Prosecco Superiore” ist Weinen vorbehalten, die den Anforderungen der Produktbestimmungen entsprechen. Sie umfassen verschiedene Typologien, darunter den Schaumwein „Conegliano Valdobbiadene ‒ Prosecco Superiore” und die Bezeichnung „Superiore di Cartizze”, die den Schaumweinen einer bestimmten Unterzone vorbehalten ist.

Die Weine „Conegliano Valdobbiadene ‒ Prosecco” müssen hauptsächlich aus der Rebsorte Glera erzeugt werden, wobei die Möglichkeit besteht, dass bis zu 15 % bestimmter anderer Sorten wie Verdiso, Bianchetta Trevigiana, Perera und Glera Lunga zugesetzt werden.

Das Erzeugungsgebiet ist auf die beiden Gemeinden Valdobbiadene und Conegliano beschränkt, die beide in der Provinz Treviso liegen. Die Unterzone „Superiore di Cartizze” ist noch genauer abgegrenzt und liegt in dem geschichtsträchtigsten Gebiet der Gemeinde Valdobbiadene.

Die Bestimmungen legen die Umwelt- und Anbaubedingungen für die Rebgärten fest, einschließlich der Vorschriften über die Pflanzdichte, Erziehungsformen, Beschneidungssysteme, verbieten Zwangspraktiken und erlauben die Notbewässerung.

Die Weinbereitung muss innerhalb des Erzeugungsgebiets oder in festgelegten Gemeinden erfolgen. Bei der Weinbereitung müssen angemessene und gleichbleibende önologische Praktiken eingehalten werden, die der Tradition des Gebiets entsprechen. Die Weine mit der kontrollierten und garantierten Ursprungsbezeichnung „Conegliano Valdobbiadene ‒ Prosecco Superiore”, die in der Schaumweinversion erzeugt werden, können in allen Typologien vertrieben werden, die nach den geltenden Vorschriften zulässig sind.

Es liegen genaue Richtlinien für die Etikettierung vor, einschließlich der Verwendung spezifischer Denominationen, Bezeichnungen und Begriffe wie „Conegliano Valdobbiadene” und „Superiore di Cartizze” sowie der möglichen Angabe des Jahrgangs.

Die Weine müssen in den traditionellen Glasbehältnissen des Gebiets angeboten werden, wobei das Nennvolumen, die Form und Farbe sowie die zulässigen Verschlussarten festgelegt sind.

In den Bestimmungen werden die Besonderheiten des Anbaugebiets im Detail beschrieben, auch die Natur und Menschen sowie deren Beitrag zu den einzigartigen Eigenschaften des Prosecco Superiore Conegliano Valdobbiadene.

Die zugelassene Kontrollstelle, die jedes Jahr die Einhaltung der Bestimmungen überprüft, ist angegeben.

Die Bestimmungen regeln alle Aspekte der Produktion des Prosecco Superiore Conegliano Valdobbiadene vom Anbau der Trauben bis zur Erzeugung des Weins und gewährleistet die Qualität und Authentizität dieses renommierten italienischen Weinprodukts.

D i e Q u a l i t ä t s p y r a m i d e

Das Anbaugebiet des Prosecco Superiore umfasst 15 Gemeinden und ist das Herzstück im Universum des Valdobbiadene DOCG. Dieses Gebiet ist eine historische italienische Denomination, die 1969 anerkannt wurde. Ihre Bedeutung wurde 2009 bestätigt, als das italienische Landwirtschaftsministerium den Prosecco Superiore im Zuge einer Neuordnung der Ursprungsbezeichnungen zum Wein mit der Angabe „Denominazione di Origine Controllata e Garantita (DOCG)” erhob, der höchsten Qualitätsstufe des italienischen Weinpanoramas.

Neben dem Terroir des Prosecco Superiore DOCG gibt es die Anbaugebiete Asolo DOCG und Prosecco DOC, wobei Letzteres nicht weniger als 9 Provinzen zwischen Venetien und Friaul-Julisch Venetien umfasst.

Diese Denominationen wurden geschaffen, um das Vermächtnis des Weinbaus zu schützen und aufzuwerten, den Unterschied zwischen einem Prosecco Superiore Valdobbiadene DOCG und einem Prosecco DOC zu verdeutlichen und die Authentizität und Qualität des Valdobbiadene DOCG in der ganzen Welt zu garantieren.

Entdecken Sie mit uns den Charme dieses außergewöhnlichen, traditionellen Weins, der für Eleganz und Qualität steht und den Geist und die Geschichte einer einzigartigen Region repräsentiert.